Drogenkrieg in der Rocinha

In der Rocinha läuft der Drogenhandel weiter, obwohl die Befriedungspolizei (UPP) in der Favela präsent ist und der Boss “Nem” 2011 verhaftet wurde – eine Polizeioperation am Wochenende hat zu mehr als 30 Festnahmen geführt und will ein “Blutbad” verhindert haben.

Antônio Francisco Bonfim Lopes, von allen nur “Nem” genannt, wurde im November 2011 festgenommen, als er versuchte im Kofferraum eines Autos versteckt aus der Rocinha zu flüchten – doch der Drogenboss der Rocinha, der der Gang “Amigos dos Amigos” angehört, wurde bei einer Polizeikontrolle entdeckt und verhaftet. Jetzt steuert er die Geschäfte vom Gefängnis aus.

Der Drogenhandel in der Rocinha läuft weiter, obwohl Polizisten der Befriedungspolizei (UPP) seit der Besetzung der Rocinha Ende 2011 dauerhaft in der Favela stationiert sind. Am Samstag gegen 22.00 Uhr drangen nun 300 Polizisten und UPPs im Rahmen der Operation “Paz Armada” in die Rocinha ein, um 58 Verdächtige festzunehmen. Der Polizei zufolge waren die am Drogenhandel beteiligten Zielpersonen durch telefonische Überwachung und das Monitoring sozialer Netzwerke identifiziert worden – zudem sollte mit der Operation ein “Blutbad” innerhalb der Rocinha verhindert werden. Continue reading