„BiscoitoGate“: Krieg um einen Keks

Streit um einen Keks: Ein New York Times Artikel hat in Rio de Janeiro den „BiscoitoGate“ ausgelöst. Die Times hatte es gewagt, einen der beliebtesten Snacks der Stadt zu kritisieren — den bekannten Globo-Keks, der überall, von Kioskbuden bis zu den Stränden verkauft wird.

„To the American palate, a Biscoito Globo is basically an oversize Funyun minus the onion, or what you would get if you ordered a Cheez Doodle, hold the cheese. It is crumbly texture and nothing else — air turned into a doughnut-shaped wafer. Pop one in your mouth, and it is as if your teeth are at a party to which your tongue was not invited.“

Für die Brasilianer war die vernichtende Gastrokritik ein drastischer Angriff auf den Nationalstolz, der einige Wutanfälle nach sich zog — einige legten dem Autoren des Artikels nahe, sich schnellstmöglich zum Flughafen zu begeben.

Julia hat am Strand von Rio de Janeiro Keksverkäufer gefragt, was sie von dem Skandal halten.

//platform.twitter.com/widgets.js

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s