Cidade Olimpica: Beautification des Hafenviertels mit Street Art

Ein Street Art-Künstler, der mit seinem Team täglich von 8 bis 20 Uhr sprayen muss, damit das Kunstwerk bis zu den Olympischen Spielen fertig wird: Mit 2000 Spraydosen und 1500 Liter Farbe lässt Eduardo Kobra alias “Kobra” im Hafenviertel von Rio de Janeiro knallbunte, charakterstarke Portraits entstehen.

Statt der fünf olympischen Ringe prangen fünf charakterstarke Gesichter an den Wänden des renovierten Viertels, die auch das schwarze und das indigene Erbe Brasiliens repräsentieren sollen. “Das Bild feiert die Union der Rassen, der Völker, der Religionen”, so der Künstler aus Sao Paulo.

Ein bisschen Utopie, ein bisschen Resistance-Charme für das heruntergekommene Hafenviertel, das im Kontext der Megaevents komplett renoviert wurde.

Rio2016_CidadeOlimpicaRio2016_Mural2

Rio2016_Mural4

Rio2016_Mural_

Fotos: BuzzingCities

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s