Multirealidades Rio 2016: Am Strand ist die Welt noch okay

Rio2016_Beach3

Was im Olympiajahr 2016 noch boomt: Korruption und Kriminalität. Dazu politisches Chaos, Wirtschaftskrise, ein Skandal nach dem anderen. Doch an den Stränden von Rio de Janeiro ist die Welt trotzdem noch in Ordnung. Joggen in den Sonnenaufgang, Surfen mit Blick auf Berge, Cafezinho am Strand. Der Strand ist eben “tudo” (alles) für die Cariocas, wie Julia in einer Reportage für den Tagesspiegel aufgeschrieben hat – Spaß, Therapie, Auszeit, Hoffung.

Vor Olympia hat sich die Kulisse allerdings deutlich verändert: An der Copacabana sind Olympia-Sportstätten und ein Merchandising-Zelt aufgebaut, Bauarbeiter machen auf den Zuschauertribünen am Straßenrand eine Pause, in kleinen Zelten ruhen sich Schwimmer nach dem Training aus. Am Arpoador werden die letzten Nägel und Latten in eine Holzplattform eingeschlagen.

Rio_Beach_CopaRio2016_IpanemaBeach

 

 

Rio2016_Arpoador2Rio2016_Beach_1Rio2016_Beach2   Rio_Beach1

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s