Mission Hochhaus

Riesenauflauf an der Rua 2 gestern Morgen, einer der Hotspots der Rocinha: Dutzende von Militärs, die die Straßenecke belagern, mit gelben Band absperren und ein Haus stürmen, während sich rundherum das Publikum sammelt. Auch ein städtischer Lastwagen ist vorgefahren. “Der wird wohl K. O. sein”, kommentiert ein Nachbar, der einen Mord vermutet.

Mission Hochhaus (Foto: BuzzingCities)

Mission Hochhaus (Foto: BuzzingCities)

Stattdessen steht das Haus selbst im Mittelpunkt der Aktion: Der Hausbesitzer, der von der Wohnungsknappheit profitieren wollte, hat an der Hauptstraße ein siebenstöckiges Favela-Hochhaus erbaut, da die Favela nur noch nach oben Raum zum Wachsen hat. Nun soll es abgerissen werden, weil es selbst für die bizarren Favela-Bauverhältnisse zu hoch ist – mit riesigem Sicherheitskräfteaufgebot.

Sieben Stockwerke aus Ziegelsteinen: Das Haus (Foto: BuzzingCities)

Sieben Stockwerke aus Ziegelsteinen (Foto: BuzzingCities)

Ein Mitarbeiter der Stromfirma Light balancierte auf einer wackeligen Leiter, um den Strom vor dem Haus zu kappen, auch die Abrisshämmer waren bereits ausgelegt. Allerdings musste das Kommando mittags wieder abziehen. Das Hochhaus war bereits bewohnt, es wäre auch zu gefährlich gewesen, ein siebenstöckiges Hochhaus bei enger Bebauung und viel Verkehr an der Hauptstraße abzureissen – oder zu zeitraubend, es Stein für Stein mit den Hammern abzutragen.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s