300 neue Polizeiautos für die UPP

UPP: Jetzt schon etwas angeschlagen (Foto: BuzzingCities)

Ziemlich ramponiert: UPP-Einsatzwagen mit Einschusslöchern in der Favela Rocinha (Foto: BuzzingCities)

Die Befriedungspolizei UPP, die in den besetzen Favelas von Rio de Janeiro präsent ist, wird mit neuen Polizeiautos ausgerüstet. 300 mit Mobiltechnologie ausgestatteten Autos verstärken die Flotte der UPP, die bisher 567 Autos umfasste. Die neuen Einsatzautos sind außen und innen mit nachtsichtfähiger Kameratechnik ausgerüstet, GPS und Computersystemen.

Auch acht neue Panzer für den Einsatz in Favelas wurden zugekauft, die unter anderem von der Spezialeinheit Bopes bei der Besetzung von Favelas benutzt werden. Sie wurden speziell aufgerüstet, damit die Panzer blockierte Straßen räumen können – Drogengangs hatten in der Vergangenheit Straßen und Gassen mit Gegenständen gesperrt, um den Sicherheitskräften die Besetzung der Favelas zu erschweren.

“Wir sind dabei, die ganze Flotte der UPPs zu renovieren, die sehr schlecht war”, so Luiz Fernando Pezão, der Gouverneur von Rio de Janeiro. Tatsächlich sehen viele Autos der UPP ramponiert aus, sind eingedellt, teilweise voller Einschusslöcher, einige Autos wurden auch durch Steinwürfe demoliert.

Die UPP in Cidade de Deus wird 20 neue Autos erhalten, die Favela Rocinha 18 und das Complexo do Alemão 49. Sowohl in der Rocinha als auch im Complexo do Alemão kommt es immer wieder zu Gefechten zwischen Polizei und Drogengangs, was den Bedarf an neuer Polizeiausrüstung erklärt. Die Region Grande Tijuca, in der die Favelas Borel, Formiga, Salgueiro, Macacos, Andaraí und Turano liegen, erhält 35 neue Autos.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s