Stromausfall in der Favela

Und plötzlich ist der ganze Berg, auf dem die Favela Rocinha liegt, düster – wieder einmal Stromausfall. Immer wieder kommt es in den Favelas von Rio zu Stromausfällen. In der Favela Santa Marta in Rios Innenstadt waren deswegen vor ein paar Monaten sogar einige Personen in einem Aufzug gefangen, der die Favelabewohner den Berg hochtransportiert.

Und eigentlich ist es ein Wunder, dass die Viertel nicht täglich im Dunkeln liegen. Die Häuser sind über die “Gatos” ans Stromnetz angeschlossen, dicke, verschlungene, marode Kabelbündel, die sich krakenartig durch die Gassen den Berg hinunterziehen, sich immer wieder verzweigen. Früher haben die meisten Favelabewohner sich illegal Strom abgezapft – inzwischen zahlen fast alle Bewohner für ihren Strom.

Manchmal legen auch die Drogengangs die Leitungen in bestimmten Gebieten lahm, um ihre Macht zu demonstrieren, ein Zeichen zu setzen oder sich unentdeckt durch die Favela bewegen können. Im vergangenen Jahr gab es eine Phase, in der erst der Strom ausfiel – und kurze Zeit danach begannen die Schusswechsel zwischen Drogengangs und Polizei.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s