Kurz vor dem Anpfiff: Die Nacht vor der WM

Undercover auf der Fanmeile (Foto: BuzzingCities)

Undercover auf der Fanmeile (Foto: BuzzingCities)

Die Stimmung am Vorabend der WM in Rio ist gut, zumindest bei den Touristen: Argentinische Fans grölen herum, Mexikaner laufen in ihre Flaggen eingewickelt am Strand entlang, und die Australier schleppen ihr eigenes Maskottchen, ein Känguruh mit sich herum. Trotzdem ist die Copacabana, die sich ab morgen sicher zur alkoholisierten Fanmeile verwandeln wird, noch gemütlich.

Jungs kicken im Sand, ein paar Cariocas halten an ihrem Fitnessprogramm fest und joggen oder skaten zwischen Fußballfans hindurch, die Sandkünstler haben schnell noch ein paar Fußballspieler kreiiert, die nun die halbnackten Sanddamen ergänzen, fliegende Händler haben ihr Sortiment gewechselt und verkaufen WM-Accessoires.

Am Strand ist auch ein Konsumtempel entstanden, in dem die offiziellen WM-Produkte verkauft werden – das Maskottchen, der offizielle Ball der WM, Fanshirts in allen Größen und Farben und der Nachfolger der Vuvuzela – die Caxirola, eine ein wenig einfallslose Rassel, die optisch an eine Handgranate erinnert.

Der Nachfolger der Vuvuzela (Foto: BuzzingCities)

Der Nachfolger der Vuvuzela (Foto: BuzzingCities)

Der deutsche WM-Kiosk liegt weitab vom Geschehen, am hinteren Ende von Leme. Ein paar Touristen haben sich dort trotzdem hinverirrt, und Fotos von den bunt angemalten Bären gemacht, die am Strand ausgestellt sind – und irgendwie nicht so richtig zur Kulisse passen. Deutschland hätte durchaus zur WM ein paar coolere Kulturgüter importieren können.

SAM_3768 SAM_3772

 

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s