Die größte Favela Lateinamerikas

Die Rocinha trug lange den Titel der “größten Favela Lateinamerikas” – jetzt soll eine andere Favela mit rasantem Bevölkerungswachstum aufgeholt haben.

Die Rocinha ist eine Stadt in der Stadt, die größte Favela Rio de Janeiros – nun aber angeblich nicht mehr die größte Lateinamerikas. Dem brasilianischen Statistikinstitut IBGE zufolge soll eine Favela mit dem hübschen Namen Sol Nascente (Aufgehende Sonne) seit September 2013 die neue Riesen-Favela sein.

Beim letzten Zensus 2010 wurden für Sol Nascente noch 56.483 Einwohner gezählt, nun sollen es plötzlich 78.912 Einwohner sein – entweder die Bevölkerung der Favela ist explosionsartig gestiegen oder die letzte Erhebung war fehlerhaft. In der Rocinha sollen “nur” 69.161 Einwohner leben.

Rocinha: Ein Lichtermeer (Foto: BuzzingCities)

Rocinha: Ein Lichtermeer am Berg (Foto: BuzzingCities)

Während die Ziegelhäuser der Rocinha den Berg hinaufklettern, erstreckt sich Sol Nascente in einer Ebene in Ceilândia, nur etwa 40 Kilometer vom Palácio do Planalto – dem offiziellen Sitz von Präsidentin Dilma Rousseff – in der Hauptstadt Brasilia entfernt.

Sol Nascente besitzt die katastrophalste Infrastruktur in der Hauptstadtregion. Der Status der Siedlung ist teilweise ungeregelt, Drogenbanden sind präsent, rivalisierende Banden bekriegen sich, der Favela fehlen öffentliche Dienstleistungen wie Abwassersystem, Gesundheitseinrichtungen, Müllabfuhr, Bildung und Sicherheit. Polizei und Feuerwehr trauen sich kaum in die Favela hinein oder kommen in Notfällen erst Stunden später, wie Anwohner berichten. 94 Prozent der Wege sind ungeteert. 220 Millionen Reais sollen nun in Sol Nascente in Infrastrukturmaßnahmen investiert werden.

Zweifelhafte Erhebungen

Zweifel bleiben allerdings bei Datenerhebungen in Favelas – NGOs glauben etwa, dass die Rocinha nicht 70.000, sondern zwischen 150.000 und 300.000 Einwohner hat. Oft werden nicht alle Gebiete in den Umfragen erfasst, viele Bewohner sind nicht erreichbar, haben nicht einmal Adressen.  Zahlreiche Favelabewohner sind nicht gemeldet, oft ziehen Verwandte temporär zu Familien, die in der Rocinha wohnen, sehen, ob sie in Rio einen Job finden können. Mit uns hat die Rocinha auf jeden Fall zwei Einwohner mehr, die nicht offiziell dort gemeldet sind.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s